NoPoo – Haare nur mit Wasser waschen

Was ist Nopoo?

Nopoo ist die Kurzform von „no(sham)poo“ oder „Poo-Free“. Darunter versteht man eine Haarwaschmethode, bei der gänzlich auf die Verwendung von chemischen Produkten wie Shampoo oder Spülungen verzichtet wird. Als Alternative wäscht man das Haar mit natürlichen Produkten wie Essig, Natron, Lavaerde oder einfach nur mit warmem Wasser. Dies soll das Haar und vor allem auch die Kopfhaut schonen sowie die Talgproduktion regulieren.

Als Ergebnis verspricht man sich weniger fettendes und glänzendes Haar. Vor allem bei Problemen mit schnell fettendem Haar oder einer sensiblen Kopfhaut könnte diese Methode gewinnbringend sein. Viele Shampoos reizen die Kopfhaut oder trocknen diese aus. Zudem wird durch häufiges Waschen der Haare die Fettproduktion angeregt. Nopoo hingegen setzt darauf, die Selbstreinigungskräfte der Kopfhaut zu nutzen.

Wie funktioniert Nopoo?

Es wird empfohlen dann mit der Methode zu beginnen, wenn die Haare bereits fettig sind. Je länger die Abstände zwischen den einzelnen Haarwäschen sind, desto schneller reguliert sich die Produktion des Haarfettes. In der Anfangszeit wird das Haar höchstwahrscheinlich am Ansatz sehr fettig und in den Spitzen trocken sein. Das Haarfett fungiert hierbei als Schutz gegen das Austrocknen.

Man sollte das Haar mit sehr warmen Wasser ausspülen, da sich so der Talg am besten löst. Hält man diese „schwierige“ Phase durch, wird man mit kräftigem und glänzendem Haar belohnt, welches nicht mehr so häufig gewaschen werden muss. Nach ca. 6 Wochen sollte ein spürbarer Unterschied zu merken sein.

Alternative Haarwaschmittel

Man kann in dieser Zeit Natron als Fettlöser verwenden. Hierfür wird ein Esslöffel Natron in 100 bis 250ml Wasser aufgelöst und auf das Haar gegeben. Apfelessig hingegen soll für natürlichen Glanz sorgen. Nach der Natron-Wäsche den Essig mit einem Liter Wasser verdünnen und das Haar damit spülen.

Auch Lavaerde* ist empfehlenswert. Dafür mischst du je nach Länge des Haars etwa zwei Esslöffel Lavaerde mit der doppelten Menge an warmem Wasser. Es entsteht eine Paste, welche du nach kurzem Quellen gründlich ins Haar einmassieren solltest. Anschließend spülst du es mit warmen Wasser wieder aus.

Zusätzliche Pflege

Zusätzlich zum Waschen ohne Shampoo wird empfohlen das Haar täglich mit 100 Bürstenstrichen zu pflegen um den Talg gleichmäßig zu verteilen und die Durchblutung der Kopfhaut zu fördern. Hierfür eignet sich natürlich besonders gut Wildschweinborstenbürsten.

Umweltbewusste Haarpflege

Nopoo hat auch einen ökologischen Aspekt. Die in Shampoos häufig verwendeten Duftstoffe und Tenside (waschaktive Substanzen) sind nicht gerade umweltfreundlich. Es entsteht viel Müll durch die Plastikverpackungen, welcher irgendwo entsorgt werden muss. Mit dem Verzicht auf Shampoo pflegst du nicht nur dein Haar, sondern leistest auch einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz.

Kritik an Nopoo

Kritiker dieser alternativen Haarwaschmethode geben zu bedenken, dass die Anwendung von Wasser nicht ausreicht, um den Talg aus dem Haar zu spülen, da das Haarfett nicht wasserlöslich sei. Bei einer empfindlichen Kopfhaut wird von der Verwendung von Natron und Essig abgeraten. Das angesammelte Fett auf der Kopfhaut kann außerdem ein Nährboden für Pilze und Mikroben sein. Dies kann zu Juckreiz, Kopfschuppen und Hautausschlägen führen.

Fazit

Die Nopoo-Methode ist sicher für alle einen Versuch wert, die Shampoos und andere Haarpflegeprodukte nicht gut vertragen oder Probleme mit fettigem Haar haben. Es gilt auszutesten, ob das Waschen ohne Shampoo deine Haare und Kopfhaut ausreichend säubert. Sollte dies nicht der Fall sein und sich nach 6 Wochen keine Regulation der Talgproduktion einstellen, solltest du zumindest gelegentlich auf ein Shampoo zurück greifen um Pilzen und Bakterien keinen Nährboden zu geben.
Zusätzlich ist es wichtig das Haar regelmäßig mit einer geeigneten Bürste wie der Wildschweinborstenbürste zu pflegen.

Unsere Empfehlungen für dich

Falls du tiefer in diese Materie einsteigen möchtest, geben wir dir die folgenden Buchempfehlungen. Zum einen bekommst du einen viel tieferen Einblick in die Nopoo Methode und hast einen Ratgeber in der Hand, der dich während deiner Reise in die Shampoofreie Welt begleitet. Zum anderen ersparst du dir eine aufwändige Recherche im Internet rund um das Thema Nopoo. Somit liegen alle sorgfältig recherchierten Informationen konzentriert und aufgearbeitet vor, denen du trauen kannst. Die Bücher gibt es in klassischer Buchform, aber auch als E-book, das du dir sofort herunterladen, lesen und loslegen kannst.

Vergiss Shampoo!: No Poo - der natürliche Weg zu glanzvoll gesundem Haar (Taschenbuch)
von Claudia Peters

Preis: EUR 5,99
4.2 von 5 Sternen (34 Kundenrezensionen)

Hair: Alles über alternative Haarpflege (Kindle Edition)
von Antonia Katharina Tessnow

Preis: ---
4.5 von 5 Sternen (10 Kundenrezensionen)

 

0 Kommentare

Hannah von wildschweinborstenbuerste.net
Hallo, ich bin Hannah und beschäftige mich leidenschaftlich mit natürlichen Pflegeprodukten.
Wildschweinborstenbürsten gehören schon lang zu meinen absoluten Favoriten. Deshalb zeige ich euch meine Empfehlungen und besten Tipps.
Viel Spaß ihr Lieben!